Leistungen

telepower versteht sich als Ihr kompetenter Partner für intelligente Lösungen im Bereich der Auslagerung von telefonischen Geschäftsprozessen. Experten mit fundiertem Fachwissen, Gesprächskompetenz und modernste Technologien ermöglichen Ihnen ein schnelles und effizientes Agieren – sowohl im Outbound-, als auch im Inbound-Bereich.

Outbound

Sie planen, Ihren Kundenbestand auszubauen, abzusichern oder Ihre Marktanteile zu erhöhen und Neukunden in einem strategisch wichtigen Segment für sich zu gewinnen?

 

Wir unterstützen Sie gerne mit unserem langjährigen Know-How und kreativen Ideen bei der Umsetzung Ihrer Kampagnen. Über eine Kontaktaufnahme würden wir uns sehr freuen!

Inbound

Inbound-Services decken den klassischen Kundendienst ab.

Gerne übernehmen wir Ihre Inbound-Anrufe von:

Es werden Anrufe, Bestellungen und Beschwerden Ihrer Kunden entgegen genommen.
Zu den traditionellen Agenden eines Kunden-Service-Centers zählen auch die Entgegennahme von Hotlines, Abdeckung von Spitzen und Weiterleitung an Outbound.

CI-konform agieren wir in Ergänzung, abgestimmt auf Ihre internen Prozesse und Abläufe, wie eine zentrale Unternehmenseinheit.

Unser Fokus liegt auf einer individuellen und professionellen Entgegennahme und Abwicklung Ihrer Gespräche, z.B. die Terminkoordination von Ärzten und Rechtsanwälten. Bei Terminvereinbarungen tragen wir die – von uns vereinbarten – Termine online zu Ihrer sofortigen Einsicht in Ihren persönlichen Kalender ein.

Das Etablieren funktionierender Prozesse sowie exzellenter Servicestandards bildet das Fundament für eine langfristige Zusammenarbeit. telepower setzt die Bereiche Outbound und Inbound intelligent für Ihre Unternehmensziele ein und macht Kommunikation und Dialog-Marketing zu strategischen Werkzeugen für Ihr Unternehmen. In der Wahrnehmung Ihrer Kunden agieren wir nach exakt den selben Service-Level-Agreements (SLA) wie eine hauseigene Unternehmenseinheit.

Akquisitions-Calls

Kundenakquise ist ein wesentlicher Bestandteil jedes Unternehmens. Eine regelmäßige Akquise sichert stabile Umsätze und ermöglicht Wachstum. Seit jeher ist die telefonische Akquise eine beliebt Variante bei der Kundengewinnung. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Kaltakquise und Warmakquise. Bei der Kaltakquise werden potentielle Kunden angesprochen, zu denen Sie bisher noch keine Beziehung haben. Diese darf nur bei Geschäftskunden angewendet werden – eine Kaltakquise bei Privatkunden ist nicht zulässig. Bei der Warmakquise wenden Sie sich an potentielle Kunden, zu denen Sie bereits irgendeinen Vorkontakt besitzen. Typische Warmakquisen sind Terminvereinbarung, Kundenrückgewinnung oder Leadgenerierung.

Verkaufs-Calls, Sales-Calls

Beim Thema Telefonverkauf denken viele sofort an Zeitungsabonnements. Grundsätzlich ist das auch richtig, jedoch steckt in dem Begriff viel mehr Potential, als man auf den ersten Blick erkennen kann. Viele Unternehmen mit reichhaltigem oder auch sehr speziellem Sortiment setzen auf den Vertrieb per Telefon. So kann der Kunden am Telefon individueller beraten werde, als in einem Mail oder einem Email. Fragen werden sofort beantwortet und die Anforderungen an ein Produkt können gemeinsam viel genauer definiert werden. Produkte mit hohem Erklärungsbedarf können somit über das Telefon besser verkauft werden, als wenn der potentielle Kunde es im Regal findet und mit der Kaufentscheidung allein gelassen wird.

Befragungs-Calls

„Darf ich Ihnen 3 Fragen stellen – es dauert auch nur ein paar Minuten.“ Ebenso wie die Verkaufs-Calls genießen auch die Befragungs-Calls einen Ruf, der auf Vorurteilen beruht. Denn Befragungs-Call sind ein unglaublich wichtiges Instrument für Ihre Kundenbindung. Ihre Kunden fühlen sich wohl, wenn sie nach ihrer Zufriedenheit gefragt werden. Und da ist es ganz egal, ob das gezielt nach einem Kauf stattfindet oder ganz ohne zuordenbarer Motivation. Die Kunden merken sofort, dass sie Ihnen am Herzen liegen und das verbindet. Durch Befragungen erfahren Sie mehr über die Loyalität Ihrer Kunden und ob diese Weiterempfehlungen aussprechen würden.

Aktive Betreuungs-Calls

Ebenso wie die Befragungs-Calls dienen auch die Aktiven Betreuungs-Calls im höchsten Maße der Kundenzufriedenheit und somit der emotionalen Kundenbindung. Kunden wollen informiert werden, wenn das Service für das Auto fällig ist oder ein Update für ein gekauftes Produkt verfügbar ist oder das Nachfolgemodell im Geschäft eingelangt ist. Es gibt viele Gelegenheiten beim Kunden wieder einmal „Hallo“ zu sagen und das ist Ihre Gelegenheit für Zusatzverkäufe und erweiterte Dienstleistungen.

Passive Betreuungs-Calls

Ihre Kunden werden lange Kunden bleiben, wenn Sie sie bei Problemen nicht lange in der Warteschleife halten. Oft besitzen Unternehmen nicht die Ressourcen für eine eigene Service-Line und manchmal ist das auch gar nicht notwendig. Die Beantwortung von Kundenfragen, zum Beispiel nach einer Produktumstellung, zieht sich nur über einen kurzen Zeitraum – ein hervorragendes Beispiel für Betreuungs-Calls, aber auch die Übernahme der Hotline, wenn die hauseigene ausgelastet ist, ist technisch und praktisch möglich.

Marketing-Calls

Wenn wir von Call-Center sprechen, dann sprechen wir auch von Telemarketing oder Telefonmarketing. Die sind Überbegriffe für alle Leistungen, die ein Call-Center für Sie erbringen kann. Eine Spezialität sind dabei die wortverwandten Marketing-Calls. Hierzu zählt man sowohl die Vorbereitung in Form der Marktforschung, als auch die Nachbereitung in Form von Nachfassen von Mailings. Das Call-Center unterstützt hierbei in Gegensatz zu den Verkaufs-Calls nicht den Vertrieb, sondern Ihr Marketing.

Vermittlungs-Calls

Das Wort Vermittlung steht hierbei für Mediation. Inkasso, Mahnwesen und Reklamationen gehören zu den schwierigsten Telefonaten in einem Unternehmen. Aber es gibt Möglichkeiten, aus diesen eher weniger erfreulichen Telefonaten, positive zu machen und wieder zufriedene Kunden zu haben. Der Vorteil eines externen Call-Centers ist hierbei eindeutig der Blick von außen und die damit verbundene Unbefangenheit.

Service-Calls

Bestellservice und Auftragsannahme sind die klassischen Inbound-Service-Calls, aber in den letzten Jahren haben sich immer mehr Terminvereinbarung zum Beispiel für Ärzte oder Steuerberater oder auch Abwesenheits-Services etabliert. Hierbei werden bei Bedarf Termine auch direkt in den Kundenkalender eingetragen. Mit Service-Calls können Unternehmen ihr Kundenservice ohne eigenen Personalaufwand und auch für kurze Zeit erweitern und dadurch verbessern.